EINFACH LOSFAHREN • SCHÖN REISEN • GÜNSTIG EINSTEIGEN

UNTERWEGS IN DER SCHWEIZ

 

Wir sind in der Schweiz angekommen und fast sprachlos. Diese Schönheit der Natur, dieses Zusammenspiel von Wasser und Bergen, diese Ruhe und Idylle. Hier zeigt sich ein wahres Paradies. Und so nahe sind wir ihm nur gekommen, weil wir mit dem Forster-Reisemobil einfach genau da anhalten können, wo der Blick am Schönsten, die Luft am Reinsten und das Wasser am Klarsten ist.

HALTEN WIR DEN AUGENBLICK FEST

Diese besonderen Momente können wir genießen, ganz in Ruhe. In diesen Augenblicken haben wir alles, was wir brauchen. Auch weil unsere praktische Küche immer genau die richtige Leckerei für den richtigen Moment auf Vorrat hat. Gemütlich lassen wir vor unserem Forster-Reisemobil den Tag ausklingen mit dem Blick auf ein besonderes Stück Schweiz.

Kann man sich an solchen Bildern sattsehen? Wir freuen uns jeden Tag, dass wir unser zu Hause immer dabei haben, spontan die Welt entdecken können. Dass wir den Sonnenuntergang an Orten erleben, die kaum ein anderer entdeckt. Die großen Fenster eröffnen uns immer wieder ein unglaubliches Panorama. Schweiz, wir kommen wieder!

RADTOUR IM NAHETAL

 

Wir haben wieder einen neuen Stellplatz entdeckt. Von hier erradeln wir uns die Natur. Deshalb haben wir uns für unsere Leidenschaft auch ein Forster-Reisemobil ausgesucht. Clever verstaut, können wir unsere Drahtesel überall hin mitnehmen, bequem ausladen und losfahren. In unseren Radtag in der wilden Natur rund um Oberhausen an der Nahe starten wir mit einem Powerfrühstück, die Zutaten haben wir immer dabei. Und nach einer tollen, aber fordernden Strecke genießen wir nichts mehr, als eine entspannende Dusche in unserem Forster-Reisemobil.

MIT DEM KANU AUF DEM GLAN

 

Möglichst nah ans Wasser ist heute unser Ziel. Für die nächste abenteuerliche Kanutour. Wir verstauen schnell unser Frühstücksgeschirr und fahren einfach los. Unterwegs auf einsamen, verschwiegenen Wasserrouten, können wir einfach paddeln und uns treiben lassen. So haben wir auch das nur 15 Minuten entfernte Glantal entdeckt. Hier sind wir oft stundenlang alleine. Manchmal kühlen wir uns im Wasser ab. Weil wir wissen, dass wir jede Menge trockene Kleider in unserem Forster-Reisemobil haben.