Die neuen Forster Alkoven: Jetzt noch attraktiver für Familien und Einsteiger

Neue, markante Alkovenform mit 10cm mehr Bettenbreite ● neues Interieur ● Isofix in der Serienausstattung

Die Forster Alkoven haben sich knapp fünf Jahre nach Marktstart bereits eine feste Fangemeinde unter Familien, Vermietern und Einsteigern erobert. Das dürfte sich mit der neuen Generation nochmals steigern. Mit der modernen, geradlinigeren Formensprache beim Alkoven, mit der eine noch größere Bettenbreite von jetzt 160 cm einher geht, und den flacheren Rahmenfenstern sowie der schon im Serienumfang enthaltenen Isofix-Kindersitzhalterung zeigen die Alkoven noch stärker ausgeprägte Familien-Qualitäten als bisher. Dazu kommt das neue Interieur, das die Familienmodelle noch sympathischer kleidet als bisher. Hier profitieren die Einsteigermodelle von dem hohen Standard der Teilintegrierten und Integrierten- Modelle von Forster, der für die Alkoven uneingeschränkt übernommen wird.

Der harmonisch Ton in Ton gehaltene Innenausbau mit hellbraunem Möbelkorpus, Beige gehaltenen, hochglänzenden Schrankklappen und Küchenfronten signalisiert spontan Wohlfühlen wie zuhause. Die in die gleiche Farbwelt zielenden Polster, Arbeitsflächen und Wandelemente werden von stimmungsvoller Ambientebeleuchtung und glänzenden Chromapplikationen atmosphärisch noch weiter aufgewertet. Das stilsichere Interieur hat seine Klasse bereits in den Teilintegrierten 4 Fans Sondermodellen der letzten Saison am Markt bewiesen und kommt nun im gesamten Forster Modellprogramm der Saison 2020 zum Einsatz.

Beim Grundrissangebot bleiben die bekannten vier Modelle erhalten. Das größte, jetzt A 741 VB genannte  Modell legt um 2 cm Länge zu, um das neue Raumbad mit Schiebetüren zu realisieren.

Besonders erfreulich: die Preisattraktivität der Forster-Modelle bleibt auch nach der Umstellung auf die neuen Euro 6 D Motoren voll erhalten.